Hmm lecker, wie der Titel dieses Beitrags schon verrät bekommst Du heute wieder Mal ein veganes Rezept. Wie Du ganz einfach Brownies backen kannst, ohne dabei Eier zu verwenden, erfährst Du nun im Folgenden.

Zunächst Mal solltest Du folgende Zutaten Daheim haben:

  • 150g Weizenmehl

  • 200g Zucker

  • 80 ml Hafermilch

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz (= ca. 1/2 TL)

  • 2 Eier (in Form von veganem Ei-Ersatz)

  • 75g Kakaopulver

  • 175g vegane Margarine

  • 50g – 100g vegane Schokolade

alle_Zutaten_fuer_vegane_Brownies

Alles parat?

Perfekt, dann kann es ja nun losgehen:

1. Schritt

Zu Beginn bereitest Du die veganen Eier nach der Packungsbeilage zu. Für meine veganen Brownies habe ich mich in diesem Fall für den veganen Ei-Ersatz von Alnatura entschieden. Dabei habe ich 2 TL des Pulvers mit 100ml Wasser vermischt und gerührt, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Danach lässt man die Margarine im Topf schmelzen und rührt den Zucker unter.

Brownies_Zubereitung

2. Schritt

Anschließend nimmt man sich eine große Schüssel zur Hand. Darin vermischt man das Mehl, Backpulver, Kakao und Salz. Danach gibt man die flüssige Buttermischung, Hafermilch und die vegane Eier-Zucker-Mischung hinzu und verrührt alles zu einem Teig.

Brownies_Teig

3. Schritt

Nun kannst Du den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Backform, welche sich für Brownies eignet, mit etwas Margarine einfetten. Den fertigen Teig gibst Du in die Backform und streichst diesen glatt. Als Topping habe ich noch vegane Schokolade geraspelt und über die veganen Brownies gestreuselt.

Brownies_in_Backform

4. Schritt

Jetzt können die veganen Brownies für etwa 30 Minuten im Ofen backen.

5. Schritt

Anschließend lässt Du die veganen Brownies noch 15 Minuten abkühlen, schneidest sie dann und kannst sie nun servieren.

6. Schritt

Genießen! 🙂

fertige_Brownies

Hmm lecker, wie der Titel dieses Beitrags schon verrät bekommst Du heute wieder Mal ein veganes Rezept. Wie Du ganz einfach Brownies backen kannst, ohne dabei Eier zu verwenden, erfährst Du nun im Folgenden.

Zunächst Mal solltest Du folgende Zutaten Daheim haben:

  • 150g Weizenmehl

  • 200g Zucker

  • 80 ml Hafermilch

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz (= ca. 1/2 TL)

  • 2 Eier (in Form von veganem Ei-Ersatz)

  • 75g Kakaopulver

  • 175g vegane Margarine

  • 50g – 100g vegane Schokolade

alle_Zutaten_fuer_vegane_Brownies

Alles parat?

Perfekt, dann kann es ja nun losgehen:

1. Schritt

Zu Beginn bereitest Du die veganen Eier nach der Packungsbeilage zu. Für meine veganen Brownies habe ich mich in diesem Fall für den veganen Ei-Ersatz von Alnatura entschieden. Dabei habe ich 2 TL des Pulvers mit 100ml Wasser vermischt und gerührt, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Danach lässt man die Margarine im Topf schmelzen und rührt den Zucker unter.

Brownies_Zubereitung

2. Schritt

Anschließend nimmt man sich eine große Schüssel zur Hand. Darin vermischt man das Mehl, Backpulver, Kakao und Salz. Danach gibt man die flüssige Buttermischung, Hafermilch und die vegane Eier-Zucker-Mischung hinzu und verrührt alles zu einem Teig.

Brownies_Teig

3. Schritt

Nun kannst Du den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Backform, welche sich für Brownies eignet, mit etwas Margarine einfetten. Den fertigen Teig gibst Du in die Backform und streichst diesen glatt. Als Topping habe ich noch vegane Schokolade geraspelt und über die veganen Brownies gestreuselt.

Brownies_in_Backform

4. Schritt

Jetzt können die veganen Brownies für etwa 30 Minuten im Ofen backen.

5. Schritt

Anschließend lässt Du die veganen Brownies noch 15 Minuten abkühlen, schneidest sie dann und kannst sie nun servieren.

6. Schritt

Genießen! 🙂

fertige_Brownies